Kunstausstellung von Andreas von Grabowiecki – Mehr Blick Ausstellungszeitraum: 19.04.2016 - 21.09.2016

Das Kunstförderkonzept "VORSICHT KUNST!" will Nachwuchskünstlern und Künstlern aus der Region rund um Frankfurt - und auch überregional - Ausstellungsfläche bieten und Kultur fördern. Vom 19. April 2016 bis zum 21. September 2016 konnten Besucher Werke des Fotografen Andreas von Grabowieckis in seiner Kunstausstellung "Mehr Blick" in der Volksbank Dreieich Filiale in Langen bestaunen.

Der auf Sylt aufgewachsene Andreas von Grabowiecki hatte schon immer den Drang, zu kreieren – sei es mit Pinsel, Stift oder Kamera. Bevor er sich der Fotografie widmete, zeichnete er viel; wie auch sein Vater, von dem er seine erste Kamera bekam.
Ein besonderes Faible hat Grabowiecki für Reise- und Portraitfotographie und Abstraktes. Sein Anspruch ist es, ein Bild nicht am Computer, sondern bereits auf der Kamera entstehen zu lassen.
In seiner Kunstausstellung "Mehr Blick" präsentiert von Grabowiecki im analogen Mittelformat, im digitalen Kleinformat und in der Polaroid-Trennbild-Aufnahme die Vielfältigkeit der Fotografie. Seine Motive reichen von Fotografien deutscher Küstenszenen bis zur Darstellung der Landschaften Chinas und von Übersee.

Grabowieckis Ausstellung "Mehr Blick": Das führende Element Wasser

Auf Sylt aufgewachsen, ist eines der Elemente, das ihn seit Kindestagen begleitet hat, in vielen seiner Werke allgegenwärtig: Wasser. Und doch haben die Werke nichts mit Urlaubsfotografie gemein. Vielmehr erschließt sich dem Betrachter der Eindruck, dass bei seiner Fotografie bewusst die unterschiedlichen Stimmungen eines bestimmten Ortes unter verschiedenen Wetter- und Lichtverhältnissen eingefangen wurden. So begegnen Besucher in der Kunstausstellung von Grabowiecki mehrfach demselben Motiv – den Buhnen. Die Pfähle, die Sanderosionen verhindern sollen und in Küstennähe positioniert werden, fotografierte er zu verschiedenen Tageszeiten und Wetterlagen. Durch den Einsatz von Langzeitbelichtung bekommen alle beweglichen Elemente dieser Bildes etwas Sanftes, Nebelartiges. Die Konturen des Wassers und des Himmels verschwimmen und werden diffus. Die Betrachter tauchen ein in die sanften Wogen und die pastelligen Farben. Sie sind poetisch und laden ein, sich seinen Gedanken hinzugeben und sich von der meditativen Stimmung mitreißen zu lassen.

Mehr Blick: Die Ruhe im Großstadtdschungel suggerieren

Die Kunstausstellung von Grabowiecki wird zwar vom führenden Element Wasser dominiert, Betrachter erhalten aber ebenso Eindrücke von den Metropolen dieser Welt. Die Titel seiner Serien "Las Vegas Backyards" und "China" lassen so manchen Großstadttrubel erwarten. Aber auch hier schafft der Künstler es, den einzelnen Motiven Ruhe einzuhauchen. Auf der Suche nach dem anderen Las Vegas begibt er sich beispielsweise auf die Straßen abseits der Glamourwelt, die unserer Gesellschaft durch die Medien suggeriert wird und bringt diese Eindrücke durch seine Fotografie mit nach Hause. 

Um die bestmögliche Kontrolle der Entwicklung seiner Fotografien zu haben, begleitet Andreas von Grabowiecki den kompletten Prozess und stellt auch selbst hochwertige Pigmentdrucke her. Dabei bedient er sich immer wieder neuer Techniken, wie beispielsweise der aus dem 19. Jahrhundert stammenden Cyanotypie, einem alten fotografischem Edeldruckverfahren, mit typisch cyanblauen Farbtönen, das sich perfekt in die meditativ und entspannend anmutenden Aufnahmen einfügt.

Veranstaltungen

  • Zu dieser Ausstellung gibt es keine Veranstaltung oder sie wurde bereits beendet.

VORSICHT KUNST!

Volksbank Dreieich eG
Bahnstr. 11-15
63225 Langen

Telefon: 06103 95-3000
Telefax: 06103 95-3111

 

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Funktionalität und zur Nutzungsanalyse. Durch Ihre weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr erfahren Sie unter:Datenschutz