Kunstausstellung von Harald Liebedank Küppers – Spiel mit Farben und Formen Ausstellungszeitraum: 27.11.2018 - 10.03.2019

Die Arbeitsweise des Auges als Grundgesetz einer neuen Farbenlehre

Durch seinen ersten Beruf als Chemiegraph bekam Harald Liebedank Küppers Kontakt zur Farbe. Hier erkannte er, dass Farbwahrnehmung weder vom Verhalten des Materials noch von der Physik des Lichtes abhängig ist. Für ihn gilt die Arbeitsweise des Sehorgans als Grundgesetz der Farbenlehre. Er machte es sich zu seiner Lebensaufgabe eine neue Farbenlehre zu entwickeln, die sämtliche Formen der Farbentstehung, Farbmischung und der Farbwiedergabe erklärt. Dies ließ Harald Liebedank Küppers zum gefragten Dozenten an Universitäten und Fachschulen werden.
Aus seiner Feder entstanden didaktische Materialien zur Farbenlehre für den Unterricht, sein Rhomboeder-System gilt als ausgereifte geometrische Darstellung der Gesetzmäßigkeit des Sehens und sein Urfarben-Grundfarben-Kennzahlensystem als mathematisches Pendant. Insgesamt hat er zehn Bücher zur Farbenlehre veröffentlicht, von denen einige in mehrere Sprachen übersetzt wurden.

Durch seine Erkenntnisse und Patente hat er die Technologien des Mehrfarbendrucks weltweit verändert.

Von der Farbenlehre zur Farbcollage


Die Küppers-Farbenlehre greift in alle Bereiche, in denen es auf Farbe ankommt – im Alltag, in der Technik und in der Kunst. Sie hat sich weltweit durchgesetzt und wird heute an allen Schultypen gelehrt. Basierend auf seiner Theorie entwickelte Küppers zusammen mit einem namhaften Hersteller für Künstlerfarben einen Satz von acht deckenden Grundfarben, der seine Theorie bestätigt.
Harald Liebedank Küppers wurde zum Ehrenmitglied des Bundes Deutscher Kunsterzieher (BDK) ernannt und erhielt für seine Verdienste das Bundesverdienstkreuz.

Die intensive Beschäftigung mit der Farbenlehre führte ihn auch zur künstlerischen Gestaltung. Mit vorgefertigten, lithographisch gedruckten Elementen baut er seine konstruktivistischen Farbcollagen auf. Diese Bilder "bewegen" sich beim Betrachten, denn das Auge kann sie in zwei verschiedenen Perspektiven sehen.

Die Ausstellung von Harald Liebedank Küppers mit dem Titel "Spiel mit Farben und Formen – Küppers‘ ambivalente Farbcollagen" präsentiert Werke aus den letzten Jahrzehnten, doch auch ganz aktuelle aus dem Jahr 2018.

Besuchen Sie die Kunstausstellung "Spiel mit Farben und Formen – Küppers‘ ambivalente Farbcollagen" des Farbforschers und Künstlers Harald Liebedank Küppers in der Volksbank Dreieich bei Frankfurt und tauchen Sie ab in die faszinierende Welt der Farben.

Rede der Kunstkuratorin Esther Erfert zur Kunstausstellung von Harald Liebedank Küppers

Jetzt Podcast anhören:

VORSICHT KUNST!

Volksbank Dreieich eG
Offenbacher Str. 2
63303 Dreieich

Telefon: 06103 95-3000
Telefax: 06103 95-3111

 

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Funktionalität und zur Nutzungsanalyse. Durch Ihre weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr erfahren Sie unter:Datenschutz