Kunstausstellung von Josef Weidner – Die Leichtigkeit des Seins Ausstellungszeitraum: 23.02.2017 - 01.06.2017

Das Kunstförderkonzept „Vorsicht Kunst!“ will Nachwuchskünstlern und Künstlern aus der Region rund um Frankfurt Ausstellungsfläche bieten und Kultur fördern. Vom 23. Februar bis zum 1. Juni 2017 können Besucher Josef Weidners Werke in der Kunstausstellung „Die Leichtigkeit des Seins“ in der Volksbank Filiale in Buchschlag bestaunen.

Josef Weidner hat 1987 seinen Diplomabschluss des Architekturstudiums mit Schwerpunkt Städtebau in Frankfurt am Main gemacht. Heute arbeitet der in Neustadt an der Waldnaab Geborene bei der Stadt Neu-Isenburg, wo er für Klimaschutz und Energiewende zuständig ist. Die Kunst ist nicht sein Beruf, und trotzdem bestechen seine Werke durch einen unverwechselbaren Stil, den er stetig weiter entwickelt.
Josef Weidner hat seine Neigung zur Kunst bereits in der Kindheit entdeckt. Im Grundschulalter begann er in den Büchern seines als Kunstmaler und Restaurateur tätigen Großvaters zu blättern; parallel begann er auch selbst mit der Malerei. Durch Kunstkurse an der Volkshochschule und Aufenthalte in Washington und New York mit zahlreichen Museumsbesuchen verfestigte sich sein künstlerisches Fundament.

Heute sieht der 59-Jährige Kunst als eine Definition des eigenen Ausdrucks, der Phantasie und der Technik. Dabei kann jedes Bild, sofern es von der richtigen Person betrachtet wird, als Kunstwerk gesehen werden. Trotz vorgegebener Trends des Kunsthandels sind die Möglichkeiten hier unbegrenzt.

Die Leichtigkeit des Seins – Josef Weidners Kunstausstellung als Ausdruck menschlicher Gefühlswelten

Josef Weidners Kunst lässt sich vor allem als abstrakt und surreal bezeichnen. Inspiration findet er dabei in der Fantasie, seiner Umgebung und der Dichtkunst der Natur. Kennzeichnend für ihn sind die intuitiven Fantasiegebilde, die in seinen Werken zu finden sind: meist in Öl- oder Acrylfarbe gemalte visionäre, bizarre und unergründliche Gebilde ziehen den Betrachter in ihren Bann. Sie bestehen aus geometrischen oder organischen Formen, Linien und Farben und bilden teils Gestalten, Landschaften oder undefinierbare Gebilde auf unterschiedlichem Untergrund. Sie stehen im Mittelpunkt der Kunstwerke. Weidner schafft die Gebilde aus seinem Unbewussten heraus, weswegen sie sich auch jeder Interpretation entziehen. Und während jedes einzelne Fragment eines Bildes zwar zum endgültigen Eindruck beiträgt, so steht für Josef Weidner trotzdem immer die Gesamtkomposition im Vordergrund.

Der Künstler beginnt jedes Werk mit der Festlegung eines geistigen Rahmens in Form der Konstruktion und der Blattaufteilung. Anschließend folgt bei Josef Weidner ein ganz offener Entwicklungsprozess, der eine jeweils spezifische Dynamik aufweist. Zwingende Gedanken, die den Künstler beschäftigen, entwickeln sich auf der Leinwand zu einem fließenden Kanon innerster Empfindungen. Weil der Prozess jedes Mal individuell und spontan verläuft, ist er nicht wiederholbar. So ist jedes von Weidners Werken ein Unikat des Ausdrucks menschlicher Gefühlswelten. Überzeugen Sie sich davon selbst bei der Kunstausstellung von Josef Weidner.

Besuchen Sie Josef Weidners Kunstausstellung zwischen dem 23. Februar und 1. Juni 2017 in der Volksbank Filiale Buchschlag in Dreieich bei Frankfurt am Main.

Veranstaltungen

  • Zu dieser Ausstellung gibt es keine Veranstaltung oder sie wurde bereits beendet.

VORSICHT KUNST!

Volksbank Dreieich eG
Bahnstr. 11-15
63225 Langen

Telefon: 06103 95-3000
Telefax: 06103 95-3111

 

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Funktionalität und zur Nutzungsanalyse. Durch Ihre weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr erfahren Sie unter:Datenschutz